Brigitte Zypries zu Besuch bei COMPREDICT

Bundeswirtschaftsministerin Zypries mit dem Team von COMPREDICT, Prof. Rinderknecht (rechts) und Mitarbeiter. Bild: HIGHEST

Die Bundeswirtschaftsministerin war am 4. August am August-Euler-Flugplatz in Darmstadt und konnte sich vor Ort von der Software von COMPREDICT überzeugen.

Unser Team erklärte der Ministerin anschaulich die Funktionsweise und die Einsatzmöglichkeiten. In einer Fahrt mit dem Testwagen konnte sich Frau Zypries, begleitet von unseren Mitarbeitern, schließlich selbst ein Bild darüber machen, welche Ergebnisse unsere Software liefert.

Begleitet wurde der Besuch von Prof. Rinderknecht und Mitarbeitern des Instituts für Mechatronische Systeme der TU Darmstadt, die der Ministerin die neuesten Forschungsprojekte am Institut vorstellten.

COMPREDICT erhält Johann Puch Award von Magna Steyr

Dr-Ing. Stéphane Foulard (Mitte) mit F. Mayr (l., Head of Innovation and R&D, Magna Steyr), Dr. C. Buchmann (2. vl., Regierung Steiermark), K.-F. Stracke (2. vr., President Magna Steyr), G. Krachler (r., Director Adv. Development, Magna Steyr) — Bildquelle: Magna Steyr

Dr-Ing. Stéphane Foulard (Mitte) mit F. Mayr (l., Head of Innovation and R&D, Magna Steyr), Dr. C. Buchmann (2. vl., Regierung Steiermark), K.-F. Stracke (2. vr., President Magna Steyr), G. Krachler (r., Director Adv. Development, Magna Steyr) — Bildquelle: Magna Steyr

Für unser Verfahren zur Lastüberwachung und Lebenszeitvorhersage von Fahrzeugkomponenten hat COMPREDICT den renommierten Johann Puch Automotive Award in der Kategorie Open Innovation verliehen bekommen. Dieser Preis wird jährlich von Magna Steyr, einem der führenden Zulieferer im Automobilsektor, für zukunftsweisende Technologien im Automotive Bereich vergeben.

Dr.-Ing. Stéphane Foulard hat den Johann Puch Award in einer feierlichen Zeremonie von Karl-Friedrich Stracke, dem Präsidenten für Automotive Technology & Engineering der Magna Steyr AG, bei Graz entgegenommen. Wir freuen uns sehr über diese Ehrung!